USV Management- und Shutdown Software

USV Management- und Shutdown Software

errepi_570_cd_small

Das USV Management System ermöglicht einfachste Administration und bietet dem Benutzer eine Reihe von Features:

  • Überwachung von USV-Systemen
  • Lokale oder Netzwerk-Shutdowns von bis zu mehreren hundert Computern
  • Integrierter RFC 1628 SNMP-Agent
  • Ereignisabhängiges Senden von Netzwerknachrichten, E-Mails und SMS
  • Protokollieren aller USV-Status-Informationen und Messdaten
  • Planer für zeitgesteuerte Ausführung beliebiger Funktionen, wie Reboots, Shutdowns, etc.
  • Passwortschutz für Fern-USV-Funktionalitäten
  • Erhältlich in 11 Sprachen
  • Verfügbar für Windows NT/XP/2k/2003/2008 Server x86/x64, MAC OS 10.4 und höher, 10.5x Leopard, UNIX, SUN solaris, VMS

Das USV Management System arbeitet nach dem Client/Server-Prinzip und ist für die gängigsten Betriebssysteme verfügbar. Die beiden Programme UPSView und UPSMON bilden den wesentlichen Bestandteil des Softwarepaketes.

Hier können Sie die neueste Software-Version downloaden.

screenshot2(2)

Die USV-Management-Software UPSMAN überwacht unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) und andere Geräte mit seriellen, USB- oder Netzwerkschnittstellen und erhält dadurch Status-Informationen und Messdaten.

Das Auftreten von Alarmen wie bei einem Stromausfall, das Überschreiten oder Unterschreiten von benutzer vordefinierten Schwellenwerten (z.B. für Spannung oder Temperatur) oder das Auftreten gewisser Zustände wie Kommunikationsverlust und andere vordefinierte Ereignisse werden von UPSMAN als "EVENTs" erfasst. Beim Auftreten dieser sogenannten EVENTs kann das UPSMAN-Modul den Rechner dazu veranlassen bestimmte Vorgänge einzuleiten. Diese Maßnahmen auf die verschiedenen EVENTs werden "ACTIONs" bezeichnet. UPSMAN stellt ein tabellenartiges Konfigurationsfenster zur Verfügung, in dem alle von UPSMAN kontrollierten EVENTs mit diversen ACTIONs belegt werden können. Der Anwender hat die Möglichkeit, die voreingestellten ACTIONs nach Bedarf zu verändern.

Mögliche Actions können das Versenden von Nachrichten via E-Mail, SMS oder per Netzwerknachrichten sein. Das Ausführen von Befehlen zum Herunterfahren vom Server mit Speicherung und Schließung von unterschiedlichen Applikationen ist ebenfalls möglich. Während eines Stromausfalls überwacht der UPSMAN die verbleibende Batterie-Restzeit der USV und initiiert bei Bedarf lokale und/oder Netzwerk-Shutdowns von geschützten Computern.

Eine Software-Erweiterung zu diesem Modul stellt RCCMD (Remote Console Command) dar, welche die Anbindung zahlreicher Klienten gewährleistet ohne die Verfügbarkeit des Netzwerkes zu belasten.

Ein Vorteil des Softwarepaketes ist die einfache Installation durch anwendergerechte Menüführung.

Falls Sie weitere Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Klicken Sie hier für: